Preis
Geschlecht
Farbe

Passform mit Tücken

Anders als bei der ähnlich aussehenden Karotte endet der Bund dieser Jeans jedoch nicht in oder gar über der Taille, sondern im Hüftbereich - so dass eine Tapered genauso lässig wirkt wie eine Baggy-Pant und Problemzonen ebenso geschickt kaschiert. Durch die weit fallenden Beine können Damen Hüftgold, mollige Oberschenkel und stramme Waden unauffällig verstecken. Eine geringe Körperhöhe oder ein vorhandenes Bäuchlein aber vertragen sich mit dieser Hose nicht. In beiden Fällen solltest Du besser zur High-Waist-Variante mit weiter oben angesetzter Leibhöhe greifen. Auch Herren müssen aufpassen, dass die Tapered ein gutes Verhältnis zur Körpergröße hat und eventuell ein enger anliegendes Jeans-Modell wie die Servando Argus wählen, das optisch weniger staucht.

Stilechtes Revival

In anderer Hinsicht ist Stauchen aber durchaus erwünscht: Im Knöchelbereich bzw. über den Schuhen muss die Jeans Falten schlagen - und darf daher ruhig überlang ausfallen. Den dadurch gegebenen Lässig-Look ergänzt Du nach "historischem" Vorbild mit Retro-Sneakers, T-Shirt und / oder Karohemd. Je nachdem, wie sportlich Du es liebst, kannst Du zur Tapered auch typische Eighties-Accessoires wie Sonnenbrille und / oder Basecap tragen. Pass aber auf, dass Deine Zusammenstellung nicht unversehens in den Ghetto-Style abrutscht!

Chic contra cool

Um das zu verhindern, empfehlen wir Dir, die In-Hose in dunklen Tönen wie Schwarz oder Blau zu wählen und mit ausgewählt chicen Basics zu kombinieren. Während Damen den bequemen Look durch eng anliegende Tops, Pumps und / oder Blazer kontrastieren können, haben Herren die Wahl zwischen schmaler Lederjacke und edlem Sakko. Ergänzt Du eine gemäßigte Tapered wie die Antonio Auhentic Blue von Cross mit einem einfarbigen Oberhemd in Hellblau oder Weiß, erhältst Du ein Outfit, mit dem Du sogar im Büro auftreten kannst.

Nach oben